Top Cap Seasonen

Die Top Cap ist aus emailliertem Gusseisen gefertigt. Er muss NICHT gebrannt werden, sondern ist sofort einsatzbereit. Sie müssen ihn jedoch pflegen, um ihn in gutem Zustand zu halten. 

Die Top Cap von Bastard ist aus Gusseisen gefertigt. Er sieht nicht nur schön und robust aus, sondern ist auch ein solides Präzisionsinstrument. Vorausgesetzt, man schenkt ihm ein wenig Aufmerksamkeit. Gusseisen muss gewürzt werden, um es in Topform zu halten. Würze wird auch als "Seasoning" bezeichnet. Wenn Sie Ihre Präzisionsplatte richtig würzen, bleibt sie unverwüstlich und läuft reibungslos. Beim Backen verbindet sich das Öl mit dem Gusseisen und bildet eine schützende, harte Polymerschicht. Diese Schicht schützt das Gusseisen vor Wetter, Wind und Temperatur. Außerdem passen die beiden Teile besser zusammen, so dass der Präzisionsaufsatz optimal das tun kann, wofür er gedacht ist: die Luftzirkulation regulieren oder abschalten.

Das beste Öl, um die Top Cap zu einzubrennen, ist rohes Leinöl (auch Leinsamenöl genannt). Andere Öle und Fette funktionieren nicht so gut. Verwende kein Olivenöl, denn das kann das Gusseisen grün färben.

Im Folgenden erklären wir Schritt für Schritt, wie du die Top Cap einbrennst:

SCHRITT 1: WASCHEN UND TROCKNEN Wasche die Kappe gründlich mit heißem Wasser, in das du einen guten Schuss Essig gegeben hast. Mit heißem Wasser abspülen und gut abtrocknen.

SCHRITT 2: EINFETTEN Trage das Öl großzügig auf und reibe es gut ein. Reibe das Öl mit einem Tuch aus, so dass eine sehr dünne Schicht übrig bleibt.

SCHRITT 3: BACKEN Beginne bei einer Temperatur von etwa 200 Grad Celsius im Grill oder Backofen. Backe das Gusseisen eine Stunde lang. Lass es 20 Minuten lang abkühlen.

SCHRITT 4: SCHICHTEN AUFTRAGEN Wiederhole die Schritte 2 und 3 für 6 Schichten. Erhöhe bei jedem Schritt die Temperatur ein wenig, bis sie im letzten Schritt 260 Grad Celsius beträgt.

SCHRITT 5: KALIBRIEREN DER OBEREN BELÜFTUNG Nimm etwas feine Asche vom Boden einer Tüte Holzkohle und vermische ihn mit dem Leinöl zu einer joghurtähnlichen Paste. Trage diese auf die Teile auf, die sich gegenseitig berühren.

SCHRITT 6: EIN WEITERES MAL BACKEN Backe eine weitere Stunde bei 260 Grad Celsius und lass die Teile dann vollständig abkühlen. Jetzt sollten sie fast nahtlos aneinander passen. Wenn nicht, wiederhole bitte die Schritte 5 und 6.

Reibe das Gusseisen nach jedem Gebrauch oder nach der Reinigung mit ein wenig Öl ein